Hotel Casa Antonelli Malcesine

Die einen möchten sich im Urlaub ausschließlich entspannen: Sonne, Strand, Pool, gefolgt von einem leckeren Abendessen und gutem Wein. Andere möchten auch die Gegend erkunden, um neue Orte und Traditionen zu entdecken.

Aus diesem Grund haben wir einige Vorschläge für Sie zusammengestellt, um Ihren Aufenthalt im Hotel Casa Antonelli mit Ausflügen oder Besuchen in anderen Ortschaften rund um den Gardasee sowie in nahegelegenen Städten wie Verona und Trient zu verbinden.

Außerdem informieren wir unsere Gäste über spezielle Veranstaltungen wie Sportveranstaltungen, Festivals und Konzerte, die in Malcesine und am Gardasee stattfinden.

Touren - Ausflüge - Veranstaltungen

 

 

Touren

Malcesine - Limone / Riva del Garda; Giro del Lago di Garda : www.gardaescursioni.com

Battelli navigazione Lago di Garda: www.navigazionelaghi.it

Melsinea Viaggi : www.melsinea.com:
Lake Garda Tour / Venezia Classic / Dolomiti Wine Tour / Firenze / Verona Classic / Mantova & Sigurtà / Venezia Special / Venezia by Night / Brescia & Iseo / Milano City / Valpolicella Wine & Food / Bolzano & Renon

 

Ausflüge

Das Hotel Casa Antonelli lädt Sie ein, den Gardasee auf einer kostenlosen Tour mit einer Reiseführerin zu entdecken.

Jede Woche werden Wanderungen unternommen, um die Schönheiten des Gardasees näher zu bringen.

Sie werden von GERTRUD begleitet.

 

Dazu bedarf es:

  • Sportschuhe mit Profil
  • Wanderbekleidung (vorzugsweise lange Hosen)
  • Sonnenschutz für den Kopf Sonnnenschutzcreme
  • Wasser zum Trinken, etwas Proviant

Wie können Sie teilnehmen?

  1. Im Kalender sind die Wanderungen nach Datum geordnet und anschließend beschrieben.
  2. Anmeldung an der Hotelrezeption.

Es werden nur die ersten 15 Teilnehmer angenommen!

 

VIEL SPASS !

 

MALCESINE: FUBIA

WANDERUNG VR1

TREFFPUNKT: um 9.00 Uhr
an der Talstation der SEILBAHN MALCESINE MONTE BALDO

WIE ERREICHBAR: zu Fuss oder mit Touristbus

STRECKENLAENGE: etwa 6 Km

HOEHENUNTERSCHIED: etwa ↨ 350 m

GEHZEIT: 3 - 3,5 Std.

BESCHREIBUNG: Dieser Weg gehoert zu den urspruenglichsten die von Malcesine in die hoehergelegen Olivenhaine und Weiler fuehren.

Die Wanderung beginnt an der Talstation der Seilbahn, nach kurzer Wegstrecke auf dem Gehsteig, biegt man bergwaerts ab und folgt noch fuer kurze Zeit einem asphaltierten Straesschen.

Dann beginnt der historiche „Ochsenweg“ (Steig Nr. 4) mit Steinbloecken gepflastert und erfreuen uns an dem Ausblick zurueck zur Burg Malcesine und ueber den gesamten See.

Der Weg fuehrt durch Olivenhaine und an kleineren Haeusern vorbei bis die Strasse nach Campiano ueberquert wird. Nun geht es etwas ansteigend zuerst an einem Bauernhof vorbei, dann in den Mischwald hinein bis kurz unterhalb Monte Fubia.

Dort wird eine Rast gemacht, um dann den Rueckweg zuerst durch den Wald, dann ueber den Hinweg einzuschlagen.

 

MALCESINE: VIA DEI PALI – FAIGOLO

WANDERUNG VR2

TREFFPUNKT: um 9.00 Uhr
am Parkplatz von Campiano

WIE ERREICHBAR: mit dem Auto

STRECKENLAENGE: etwa 5,5 Km

HOEHENUNTERSCHIED: etwa ↨460 m

GEHZEIT: 3 – 3,5 Std.

BESCHREIBUNG: Diese Wanderung ist bei Einheimischen beliebt und fuehrt nicht ueber die ueblichen Wege.

Die Aussicht ueber den See ist einmalig, da die Wanderung in einer gewissen Hoehe verlaeuft. Mit dem Auto faehrt man bis zum Passo Campiano, Parkmoeglichkeit kostenlos.

Anfaenglich geht es ein Stueck der Asphaltstrasse entlang, dann biegt der Weg ab und verlaeuft anfangs noch etwas steil auf gepflastertem Weg, bis dieser in einen Steig uebergeht.

Nun ist die erste Hoehe erreicht und die Wanderung verlaeuft fast eben an herrlichen Aussichtspunkten vorbei. Nun muendet der Weg in den Steig, der von Navene heraufkommt und fuehrt uns zum malerischen Weiler Faigolo. Der hoechste Punkt der Wanderung ist erreich (590 Hm).

Nach einer Rast fuehrt ein angenehmer Waldweg bis zur Strasse nach Passo Campiano zurueck.

 

MALCESINE: MADONNA DELL‘ ACCOGLIENZA

WANDERUNG VR3

TREFFPUNKT: um 9.00 Uhr
am BUSTERMINAL in Malcesine

WIE ERREICHBAR: zu Fuss, mit dem Auto, oder mit Touristbus

STRECKENLAENGE: etwa 6,5 Km

HOEHENUNTERSCHIED: etwa ↨ 300 m

GEHZEIT : 3 – 3,5 Std.

BESCHREIBUNG: Sehr beliebte Wanderung, um die herrliche Lage von Malcesine von oben geniessen zu koennen, gerade wegen des exponierten Aussichtspunktes am Heiligtum.

Start zu Fuss vom Busterminal in Malcesine, weiter ueber die asphaltierte Panoramastrasse, dann ueber die historichen steingepflasterten Fusswege aufwaerts, durch das malerische Tal „Valle del Mulimento“ inmitten von Olivenhainen, bis Val di Monte.

Noch ein Stueck entlang der „Panoramica“ und dann fast eben hin zum Aussichtspunkt, „Madonna dell‘ “Accoglienza“. Der Rueckweg fuehrt bergab nach Sant‘ Antonio und zurueck ins Dorf Malcesine.

 

 

MONTE BALDO: VENTRAR

WANDERUNG VR4

TREFFPUNKT: um 8.50 Uhr
an der Talstation der SEILBAHN MALCESINE MONTE BALDO

WIE ERREICHBAR: zu Fuss, mit dem Auto oder mit Touristbus

STRECKENLAENGE: etwa 4,5 Km

HOEHENUNTERSCHIED: etwa ↨ 80 m

GEHZEIT : 2,5 - 3 Std.

BESCHREIBUNG: Die Wanderung ist berühmt wegen der einmaligen Monte Baldo-Blüte und den geologischen Merkmalen dieses Berges.

Mit der Seilbahn bis zur Bergstation. Von dort geht es über die Alm auf der Seeseite durch die blühenden Wiesen bis zur Cima Ventrar mit Ausblick über den ganzen See und zu den Brentadolomiten und dem Adamello Gletscher.

Anschließend führt der schmale Steig auf der Ostflanke mitten durch die Weiden mit herrlicher Blütenpracht, verschieden je nach Jahreszeit. Bei der historischen „Kaserne” wird Rast gemacht. Auf dem Rückweg zur Seilbahnstation kann man vielleicht dem einen oder anderen Murmeltier begegnen.

 

MONTE BALDO: CIMA POZZETTE

WANDERUNG VR5

TREFFPUNKT: um 8.50 Uhr
an der Talstation der SEILBAHN MALCESINE MONTE BALDO

WIE ERREICHBAR: zu Fuss, mit dem Auto oder mit Touristbus

STRECKENLAENGE: etwa 7 Km

HOEHENUNTERSCHIED: etwa ↨ 400 m

GEHZEIT: 4 - 5 Std.

BESCHREIBUNG: Ein Klassiker der Wanderungen am Monte Baldo. Mit der Seilbahn bis zur Berstation auf 1760 m.

Von dort geht der Weg kurz bis zur Senke Bocca Tratto Spino hinab, um dann am steinigen, ungefährlichen Kamm entlang aufwärts zu führen.

Es kann auch der etwas längere aber bequemere Weg gewählt werden, der bis zur Bergstation des Sesselliftes führt. Nun verläuft der Wanderweg 651 in Richtung „Cime“ weiter, der uns zu der Cima delle Pozzette führt. Atemberaubende Tiefblicke tun sich auf. Hier kann man sich gut ausruhen und stärken.

Der See kann hier in seiner ganzen Länge bewundert werden. Für den Rückweg nimmt man denselben Weg.

 

MALCESINE: POZZO BARCHET

WANDERUNG VR6

TREFFPUNKT: um 9.00 Uhr
am BUSTERMINAL in Malcesine

WIE ERREICHBAR: zu Fuss, mit dem Auto, oder mit Touristbus

STRECKENLAENGE: etwa 7,5 Km

HOEHENUNTERSCHIED: etwa ↨ 390 m

GEHZEIT: 3 - 3,5 Std.

BESCHREIBUNG: Es handelt sich um eine Wanderung, die von Malcesine aus in südlicher Richtung verläuft.

Bis zur Örtlichkeit Cher wandert man auf asphaltirter Straße, dann beginnt eine kurze steile Strecke und es geht auf dem steingepflasterten alten Ochsenweg (Nr. 659) gemütlich weiter durch Olivenhaine bis zur „Casa Tonda“.

Nun beginnt der Weg etwas anzusteigen und er führt durch einen mediterranen Mischwald. Der Pfad wird steiniger. Am höchsten Punkt angelangt „Pozzo Barchet“ (470 m ü. M) steht man unter einer 40 m hohen Felswand, ein Ort, der zur Rast anregt.

Der Weg führt bergab, an Findlingen (Maroc) vorbei bis nach Cassone, der südlichsten Ortschaft, welche noch zur Gemeinde Malcesine gehört.

Am See entlang führt die Wanderung zum Ausgangspunkt zurück. (Ab Cassone kann eventuell der Touristbus zur Rückfahrt genommen werden).

 

 

MALCESINE: SS. BENIGNO E CARO

WANDERUNG VR7

TREFFPUNKT: um 9.00 Uhr
am BUSTERMINAL in Malcesine MIT DEM AUTO

WIE ERREICHBAR: mit dem Auto

STRECKENLAENGE: etwa 8,5 Km

HOEHENUNTERSCHIED: etwa ↨ 550 m

GEHZEIT: 4 Std.

BESCHREIBUNG: Dies ist eine beliebte Wanderung der Einheimischen zu ihren Dorfpatronen, den Heiligen Benignus und Carus.

Mit dem Auto wird in die Panorama-Straße eingebogen, welche etwa 5 Km bergaufwärts bis zur Örtlichkeit San Maggiore führt. Dort Parkmöglichkeit (kostenlos).

Zu Fuß geht es nun aufwärts, zunächst auf asphaltierter enger Straße, die bald in einen Schotterweg übergeht. Der Blick fällt auf den darunterliegenden See und die blühenden Wiesen. Der Weg steigt an und führt in einen schattenspendenden Mischwald. Eine wunderschöne Almwiese öffnet sich vor dem Wanderer: Malga Fiabi.

Es geht weiter immer in südlicher Richtung durch einen Buchenwald bis zum kleinen jahrhundertealten Heiligtum mit Einsiedelei, den hl. Benignus u Carus geweiht. Der Platz ist magisch, die Aussicht von dieser Höhe, immerhin 950 m ü.M., bezaubernd.

Eine verdiente Rast ist angesagt. Danach führt derselbe Weg zum Ausgangspunkt zurück.

 

CASTELLETTO: CAMPO

WANDERUNG VR8

TREFFPUNKT: um 9.00 Uhr
am BUSTERMINAL in Malcesine MIT DEM AUTO

WIE ERREICHBAR: mit dem Auto

STRECKENLAENGE: etwa 5,5 Km

HOEHENUNTERSCHIED: etwa ↨ 150 m

GEHZEIT: 2,5 - 3 Std.

BESCHREIBUNG: Die Fahrt geht in Richtung Süden nach Castelletto.

Parkmöglichkeit nur gegen Gebühr. Zu Fuß geht es leicht ansteigend durch die malerische Ortschaft, vorbei an typischen Innenhöfen und einer Kapelle bis zum Ort Biaza.

Immer noch auf asphaltiertem Weg wandernd gelangt man bald nach Fasor und von dort auf den eigentlichen Wanderpfad. Dieser führt in leichter Steigung mitten durch die Olivenhaine und gibt herrliche Tiefblicke zum See frei.

Ganz unerwartet tauchen die ersten aus Stein errichteten Häuser der halbverlassenen Siedlung Campo auf. Sehenswert sind der römische Brunnen mit fließendem Quellwasser und das restaurierte romanische Kirchlein San Pietro mit Malereien im Inneren.

Am Ortsausgang geht es über einen alten Ochsenweg in Richtung Marniga abwärts, von wo der Rückweg dem See entlang zum Ausgangspunkt führt.

 

NAGO: MONTE ALTISSIMO DI NAGO

WANDERUNG TN4

TREFFPUNKT: um 9.00 Uhr
Navene (Malcesine Nord) - sofort nach Hotel Villa Monica auf der rechten Seite

WIE ERREICHBAR: mit dem Auto

STRECKENLAENGE: etwa 8 Km

HOEHENUNTERSCHIED: etwa ↨ 550 m

GEHZEIT: 4 - 5 Std.

BESCHREIBUNG: Fahrt mit dem Auto bis Nago. Von dort gelangt man auf die schmale Bergstraße, die in engen Kehren bis zur Alm “Prati di Nago” führt (1500 m ü. M). Dort Parkmöglichkeit (kostnlos).

Nun beginnt die Wanderung längs des Steiges Nr. 601 bergaufwärts zu einem Kamm mit herrlichem Blick über den See, bis zum Schutzhaus “Rifugio Altissimo D. Chiesa”.

Um die höchste Spitze des Monte Altissimo (2079 m ü.M) zu erreichen, fehlen noch etwa 30 Hm, die leicht überwunden werden können. Der Blick von diesem trigonometrischen Punkt aus ist atemberaubend. Einkehr im Schutzhaus möglich.

Für die Rückkehr kann eventuell der Weg Nr. 622 bis Bocca Paltrane in Betracht gezogen werden. Von der Bocca geht der schmale Steig etwas steil abwärts, führt durch blumenbewachsene Hänge und anschließend geht es über die lieblichen Almwiesen zum Ausgangspunkt zurück zum Parkplatz.

 

 

 

ARCO: SENTIERO DELLA MAESTRA

WANDERUNG TN1

TREFFPUNKT: um 9.00 Uhr
Navene (Malcesine Nord) - sofort nach Hotel Villa Monica auf der rechten Seite

WIE ERREICHBAR: mit dem Auto

STRECKENLAENGE: etwa 6 Km

HOEHENUNTERSCHIED: etwa ↨ 350 m

GEHZEIT: 3 - 4 Std.

BESCHREIBUNG: Bei Moletta, noerdlich von Arco (kostenloser Parkplatz), beginnt die Wanderung laengs des Fussweges, der nach der tapferen Lehrerin benannt ist, die einst diesen Weg gegangen ist, um zu den entlegenen Einklassen-Schulen zu gelangen.

Es geht anfaenglich eher steil aufwaerts, aber man gelangt bald in einen mediterranen Buschwald. Der Weg gibt immer wieder malerische Ausblicke frei.

Nach Durchquerung eines Kastanienhaines und vorbei an Felszeichnungen aus der Bronzezeit, fuehrt der Weg zu den aufgelassenen Oolith – Steinbruechen, ein helles Gestein, mit dem viele Bauwerke im 19. Jh erbaut wurden.

Der Talschluss gibt nun den Blick zum Gardasee frei und der Weg fuehrt direkt zum Auto zurueck.

 

RIVA DEL GARDA: VOLTA DI NO – TENNO

WANDERUNG TN2

TREFFPUNKT: um 9.00 Uhr
Navene (Malcesine Nord) - sofort nach Hotel Villa Monica auf der rechten Seite

WIE ERREICHBAR: mit dem Auto

STRECKENLAENGE: etwa 5 Km

HOEHENUNTERSCHIED: etwa ↨ 150 m

GEHZEIT: 2,5 - 3 Std.

BESCHREIBUNG: Fahrt mit dem Auto bis nördlich der Ortschaft Cologna auf der Straße nach Tenno (kostenlose Parkmöglichkeit).

Diese ist auch im Sommer eine angenehme Wanderung, leicht ansteigend durch ein schattiges Tal, dank der ueppigen Vegetazion an den Novinoquellen.

An diesen zweigt der Weg gegen Süden ab und führt an terrassenförmig angelegten Weinbergen vorbei. Eine Rast ist an einem zauberhaften Ort mit Seeblick möglich. Vorbei an ortstypischen alten Bauten gelangt man nach Tenno mit seinem mittelalterlichen Schloss.

Der Rückweg führt wieder durch Weinberge bis zum Ausgangspunkt.

 

TENNO: CALVOLA - RIFUGIO SAN PIETRO

WANDERUNG TN3

TREFFPUNKT: um 9.00 Uhr
Navene (Malcesine Nord) - sofort nach Hotel Villa Monica auf der rechten Seite

WIE ERREICHBAR: mit dem Auto

STRECKENLAENGE: etwa 4,5 Km

HOEHENUNTERSCHIED: etwa ↨ 400 m

GEHZEIT: 3 - 4 Std.

BESCHREIBUNG: Mit dem Auto bis Calvola, (Parkgelegenheit kostenlos). Von dort geht es der Wegmarkierung 401 „Sentiero Frassati“ steil aufwärts.

Der Blick zum Gardasee belohnt die Mühe. Es geht durch Mischwald bis zur Schutzhütte San Pietro mit kleiner Kirche und zauberhaftem Blick über den Gardasee.

Dort Einkehr möglich. Der Rückweg verläuft lieblicher, durch bewaldetes Gebiet bis zum Künstlerdorf Canale. Von dort zurück nach Calvola, wo beim Agriturismo ein gutes Tröpfen Eigenbauwein aufgeschenkt wird.

 

 

Anmeldung an der Hotelrezeption.

www.excursionmalcesine.info

 

Veranstaltungen

Malcesine: www.visitmalcesine.com

Riva del Garda: Notte di Fiaba www.nottedifiaba.it

Verona: Arena di Verona Opera Festival: www.arena.it

 

 

 

hotel malcesine casa antonelli logo

HOTEL CASA ANTONELLI **

Via Dos del Pis 12 - 37018 Malcesine Gardasee VR - Italien

Tel +39 045 740 07 30 - Fax: +39 045 658 35 32

E-mail: info@casantonelli.com - Website:

VAT IT0023021557


Was Kunden über uns sagen - Privacy Policy - Cookie Policy - Sitemap - Kontakt

 

Room rates: €33 - €58